So sehen Sieger aus! Ernegger MID-AM schaffen den Aufstieg

Bericht zu den ÖST Mannschaftsmeisterschaften der MidAM 30+ 2022 in Kremstal:

 

Vom 24.6. bis 26.6.2022 fanden die österreichischen Mannschaftsmeisterschaften der MID-AM im GC Kremstal statt.

Unser Team trat hier im Flight 6A an.

 

TAG1:

Wir mussten an diesem Tag gleich gegen die eigentlichen Favoriten in unserer Gruppe den GC Velden Wörthersee antreten.

Und Ernegg konnte sich hier von der besten Seite zeigen und gewannen diese Partie mit 3:2. Die Siege für Ernegg konnten Max Schmatz 6&5, Jürgen Resch 3&2, sowie Richard Fischer 5&4 einfahren.

 

TAG2:

Da wir schon öfters auf unsere Freunde vom GC Weitra trafen und wir bei den letzten Meisterschaften den NÖ Midam knapp verloren haben, wollten wir dieses Mal Revanche nehmen und gingen sehr motiviert in dieses Duell.

Und es sollte wirklich bis zum Schluss an Spannung nicht zu überbieten sein.

Unser Vierer Theo Weinbrenner / Andreas Dober konnten auf den letzten beiden Löchern Ihre Partie noch drehen und ein Unentschieden erzielen – 0,5 Punkte für Ernegg.

Im ersten Einzel spielte Peter Osanger – und dieses Match wurde erst mit dem letzten Putt auf der 18 entschieden leider war das Glück nicht auf unserer Seite und Peter verlor 1auf.

Somit stand es 1,5 zu 0,5 für Weitra.

Das 2 Einzel konnte unser stark spielender Jürgen Resch mit 2&1 für sich entscheiden.

Spielstand 1,5 zu 1,5.

Maximilian Schmatz war wieder einmal eine Bank für den GC Ernegg und konnte seine Partie mit 5&3 entscheiden.

Damit hatte der GC Ernegg schon sicher ein Unentschieden.

Das Spiel von Richard Fischer entwickelte sich zu einem Krimi bis auf die 18 und Richard konnte am abschließenden Par 5 seinen 3 Schlag neben das Loch setzen und konnte mit Birdie das letzte Loch zum 1 auf für sich entscheiden.

Damit war die Revanche geglückt und Ernegg siegte 3,5 zu 1,5

 

Da im Gegenspiel der GC Wörthersee gegen die Mannschaft vom Brandlhof gewann, war die Sensation perfekt und wir konnten schon nach 2 Spielen den Aufstieg fixieren.

 

TAG3:

Am letzten Tag ging es bei sehr heißen Verhältnissen in die letzte Partie gegen das Team vom Brandlhof und leider konnten wir in der nicht mehr wichtigen Partie nicht an die Stärken der Vortage anschließen.

Die Partie wurde mit 4:1 verloren.

Nur Max Schmatz konnte seinen Gegner mit 7&6 in die Schranken weisen.

 

Endlich konnten wir bei den österreichischen Meisterschaften wieder einmal einen Aufstieg fixieren und mit einem Siegesteller heimfahren.

 

Ganz großartige Leistung Burschen!!!

 

Beste Grüße – ein sehr stolzer Captain

Richard

 

You may also like