Die österreichischen Meisterschaften für Mid Amateure (30+)

Die österreichischen Meisterschaften für Mid Amateure (30+) fanden heuer von 25. Juni – 27. Juni 2021  im GC Frühling statt.
Die Ernegger Mannschaft bestehend aus Theo Weinbrenner, Jürgen Resch, Maximilian Schmatz, Peter Osanger, Gerald Wallner, Reinhard Naringbauer und Captain Richard Fischer traten in der Division 6A an.
Das erklärte Ziel war der Klassenerhalt um einer drohenden Qualifikation zu entgehen.

Unser Team musste gegen die Clubs aus GC Stärk Pichling, GC Pischelsdorf Kaltenhausen und GC Murau Kreischberg im Round Robin System antreten.

Am Freitag spielten wir gegen die Favoriten in unsere Gruppe den GC Pischlsdorf Kaltenhausen.
Diese Partie wurde mit dem Ergebnis 4,5 zu 0,5 verloren, war aber knapper als das Ergebnis aussagte da hier 3 Partien auf der 18 gleich auf waren und wir leider hier nur eine teilen konnten.
Im Vierer spielten Fischer/Wallner und verloren auf der 18 durch einen langen Putt ihrer Gegner mit 1Auf.

Das erste Einzel verlor Theo Weinbrenner mit 4&2.
Peter Osanger verlor auch seine Partie mit 1 auf auf der 18.
Jürgen Resch musste sich 6&5 geschlagen geben.
Lediglich Maximilian Schmatz konnte seine Partie teilen und den halben Punkt für uns einfahren.

Am Samstag gewannen wir die Partie gegen Murau Kreischberg da diese nicht antraten durch Freilos.
Somit war der Klassenerhalt geschafft.

Am Sonntag kam es dann zu einer Überraschung.
Da unsrer Gegner vom GC Pichling am Samstag Ihre Partie gegen GC Pischlsdorf Kaltenhausen geteilt hatten 2,5 zu 2,5, konnten Sie bei einem hohen Sieg gegen uns noch den 1 Platz erreichen.
Wir traten zu dieser Partie im Vierer mit Fischer/ Naringbauer (Ersatz für Wallner) an. Und diese konnten sich mit 2auf 1 durchsetzen.

Jürgen Resch gewann sein Partie deutlich mit 8&6 und spielte überragend.

Theo Weinbrenner verlor leider nach einer grandiosen Aufholjagd von 5 down auf 1 down noch knapp mit 3 auf 1.
Peter Osanger gewann seine Partie mit 4&3 und zeigte eine sehr starke Leistung.

Ebenso konnte Maximilian Schmatz das letzte Einzel sehr klar gegen seinen Gegner mit 5&4 gewinnen.

Somit konnten wir in dieser knappen Gruppe mit 2 Punkten den 2ten Platz erringen und trauerten den 0,5 Punkten die uns auf GC Pischlsdorf Kaltenhausen fehlten ein wenig nach.

Ich bedanke mich wieder bei allen Spieler für den starken Golfauftritt und freue mich auf den nächsten spannenden Bewerb im August wo wir im GC Frauenthal die österreichischen Staatsmeisterschaften in der 4. Division spielen werden.

Beste Grüße und wie heißt es so schön

„Keep it on the short gras“

Richard

You may also like